AUSBILDUNG

INHALT

Zentral ist das Verständnis der Gesetzmäßigkeiten der Atemlehre, das Erfassen der körperlich, seelisch-geistigen Bezüge und Zusammenhänge.

In der Einzelarbeit lernen wir auf individuelle Bedürfnisse eines Klienten vom Atem her einzugehen und Impulse zu geben.

In der Didaktik, der Weitergabe der Atemlehre im Gruppenkontext, wird der Stundenaufbau, die Wirkungsweise der Atemübung und die Anleitungskompetenz geschult.

Mit der Diplomarbeit und dem Behandlungsbericht wird das erworbene Erfahrungswissen und geübte Praxis dokumentiert. Sie ist Bestandteil der Prüfung.

Die anschließende Supervisionszeit bezieht sich speziell auf die Interaktion zwischen Atemlehrer und Klient.

  

 

 

tl_files/atemlehre-institut/Ausbildung/ausbildung_hand.jpg


... zurück